Die Lehrer helfen den Schülern gerne

Unser Schulkonzept – Von allem das Beste

Wir fügen Struktur und Freiheit, Theorie und Praxis sowie Bewährtes und Neues zu einem einzigartigen Schulkonzept zusammen.

Aufmerksam zuhören in der Schule

Tages- und Unterrichtsstruktur

In Gut Warnberg ist bereits das Ankommen auf dem größten naturbelassenen Schulgelände Münchens wohltuende Entschleunigung. Der Tag beginnt um 8:15 Uhr und besteht aus Frühlernzeit, Unterricht, einem gesunden Mittagessen, Hausaufgaben-, Lern- und Freizeit bis 16:00 Uhr. In diesem Rahmen wechseln sich konzentriertes Lernen, Erholung und Bewegung ab. Im Unterricht fördern wir von Anbeginn konzentriertes eigenständiges Arbeiten mit Selbstlernphasen. Wir möchten, dass unsere Schüler*innen durch eigenes Tun lernen. Dabei werden sie auch in der Lernzeit von pädagogischen Fachkräften unterstützt, die das Lernpensum strukturieren und ihnen mit methodischen Hilfen zur Seite stehen.

Entspanntes Lernen am Nachmittag

Raum für kooperatives Lernen

Seit dem Schuljahr 2019/20 lernen die fünften und sechsten Klassen in Gut Warnberg nach dem Organisationsmodell einer „gemeinsamen Mitte". Die neuen, lichtdurchfluteten und durch große Fenster verbundenen Räume schaffen die Grundlage für kooperatives Lernen. Durch die Flexibilität der Räume können wir unseren Schüler*innen vielfältige Formen des Unterrichts bieten, in denen die Kinder sich Inhalte auch selbst erarbeiten - einzeln oder in der Gruppe. So fördert der „Raum als dritter Pädagoge" flexibles Arbeiten, Perspektivenwechsel und eigenständiges Denken und damit wertvolle Kompetenzen für eine immer komplexer werdende (Arbeits-)Welt.

Lernunterstützung durch iPads

Medieneinsatz und –kompetenz

Tablets sind in Gut Warnberg selbstverständliche Unterrichtswerkzeuge und werden in allen Jahrgangsstufen und Fächern eingesetzt. Unsere Schüler*innen nutzen die Tablets zum Recherchieren, Schreiben, Lesen, Hören, Zeichnen, Berechnen, Darstellen, Fotografieren, Filmen – immer dann, wenn es Sinn macht, um Unterrichtsinhalte zu veranschaulichen und zu vertiefen. Geleitet von der Frage, wie wir mit der digitalen Welt umgehen können, damit sie uns nutzt und uns nicht beherrscht, steht in Gut Warnberg der sinnvolle, kompetente und verantwortungsvolle Umgang mit Medien im Vordergrund.

Das Labor der Realschule

Nur in Gut Warnberg: Curriculum plus

Wir möchten junge Menschen bestmöglich auf das Leben und auf eine Welt im Wandel vorbereiten – auch jenseits theoretischer Wissensvermittlung. Deshalb haben wir in Gut Warnberg ein schuleigenes pädagogisches Curriculum entwickelt, das unabhängig vom Lehrplan vor allem praktische Fähigkeiten vermittelt. So gibt es bei uns als Ergänzung zum klassischen Unterricht Lebenskompetenz-Fächer aus unterschiedlichen Bereichen und Expeditionen in die Natur.