Expedition der 8. Klasse

30.06.2016

Nach einer Zug- und einer Seefahrt erreichten wir mit Konstanz den Ausgangspunkt unserer Expedition vom 22. bis 24. Juni. Nach einem erfrischenden Bad im Bodensee mussten die Lebensmittel und Getränke für die bevorstehenden Tage gekauft und in den Rucksäcken verstaut werden. Mit der Bahn ging es dann ins Hegau. Übernachtet wurde unter freiem Himmel auf einer Burgruine, wo wir uns erstmal ein häuslich einrichteten und anschließend Holz für unser Grillfeuer suchten. Nach dem gemeinsamen Abendessen konnten wir von unserem Burgberg aus noch einen riesigen, orangenen „Erdbeermond“ bewundern, der vom Horizont aufstieg und sich im fernen Bodensee spiegelte. Am nächsten Tag wanderten wir, jeweils abwechselnd geführt von jeweils zwei Schülern, in großer Hitze zu unserem nächsten Nachtlager, einem See mit glasklarem, flaschengrünen Wasser. Dort wurde fleißig gebadet und natürlich auch wieder gegrillt. Am dritten und letzten Tag ging es nach einem weiteren Fußmarsch dann mit dem Zug zurück nach München.


17.02.20

Abstraktion

Mit Monotypien das Thema erfahren

17.02.20

Der persönliche Brief

Ein Projekt der Fächer Deutsch und Kunst

13.02.20

KunstPROJEKT Für mehr Farbe im IT-Raum!

Kreative Ideen der 10. Klasse

11.02.20

Ausgrabung auf dem Baldehügel

Praxisübung im Fach Kunst

21.11.19

07.10.19

19.09.19

11.09.19

Tag 2 der Herausforderung

Pizza und Saft in Omas Garten

11.09.19

Es geht los!

Tag 1 der Herausforderung 2019

11.06.19

Andrew Matthews in Warnberg

Besuch und Interview


Alle Meldungen