Besuch im Bayerischen Landtag

31.01.2014

Am Mittwoch, den 22. Januar 2014, besuchten meine Klasse und ich den Bayerischen Landtag im Herzen Münchens. Wir fuhren mit der S-Bahn und U-Bahn bis zum Max-Weber-Platz und von dort waren es nur wenige Fußmarsch bis zum Maximilianeum. Zuallererst wurden Eintrittspässe, die wir Schüler während des gesamten Aufenthalts im Gebäude tragen mussten, verteilt. Anschließend stellte sich ein netter Herr mittleren Alters vor, dieser begleitete uns durch den gesamten Besuchstag. Zuerst führte er uns in den Plenarsaal, dort durften wir uns auf die Plätze setzen, wo normalerweise die Landtagsabgeordneten sitzen.

Unser Guide erzählte uns viel über den Bayerischen Landtag, z. B. wo welche Partei ihre Sitze hat, was erlaubt ist und wie allgemein eine Sitzung abläuft. Später durften wir als Zuschauer bei einer Ausschusssitzung zum Thema Finanzen teilnehmen. Themen wie die zunehmende Ausbreitung der Spielhallen oder der Ausbau der Klinikums Großhaderns standen auf der Tagesordnung. Nach etwa einer halben Stunde holte uns unser Guide wieder ab und führte uns zu einer einstündigen Diskussion mit jeweils einem Abgeordneten der CSU, der SPD und der Grünen. Jeder durfte Fragen an die drei Abgeordneten stellen, die diese dann beantworteten. Eine Frage war: „Fahren Sie mit der S-Bahn zur Arbeit oder müssen sie pünktlich sein?“, eine andere „Wie stehen sie zur Abschaffung der NPD?“ oder „Sind sie ein Blauer oder ein Roter?“. Dies war eine sehr interessante  Erfahrung für meine  Mitschüler und mich. Anschließend wurden wir dort noch zum Mittagessen eingeladen und danach traten wir den Heimweg an.

Markus Maier, Klasse 10

Anrufservice
facebook Private Realschule Gut Warnberg München Solln
X