Die Lesenacht

07.07.2014

Nach Schulschluss begann am 5. Juni die Lesenacht mit einer Schnitzeljagd im Wald. Ein Teil der 8. Klasse hatte diese für uns organisiert.

Die Schatztruhe wurde schnell gefunden und der Inhalt rasch verspeist.

Anschließend wurde auf dem Baldehügel gegrillt. Jeder Schüler hatte sein Grillfleisch dabei und Herr Wallner und Frau Twardon sorgten dafür, dass das Feuer noch lange nicht ausging. Als Nachspeise gab es leckeres Eis und selbstgemachte Brownies.

Am Lagerfeuer wurde noch viel geredet, gelesen und der Sternenhimmel bestaunt.

Danach mussten wir Zähne putzen und uns bettfertig machen. Wir hatten noch halb die Zahnbürste im Mund, als plötzlich hinter einem Vorhang das „Warnberger Nachtgespenst“ zum Vorschein kam
und uns gehörig erschreckte.

Zur Geschichte von den 5 Freunden legten wir uns in unsere gemütlich hergerichteten Schlafstätten und irgendwann tief in der Nacht ging dann das Licht aus.

Am nächsten Morgen frühstückten wir ausgiebig und starteten so gut gestärkt in den letzten Schultag vor den Pfingstferien.

Benedikt, Elias & Santiago Klasse 5


10.03.20

Die Klassen­sprecher­*innen unterwegs

Wofür sind Wahlen gut?

06.03.20

Dinner in the Dark

Wie fühlt es sich an, blind zu sein und nichts zu sehen?

21.02.20

Von Bangladesh nach Gut Warnberg

Ein Bericht von Nuren

17.02.20

Abstraktion

Mit Monotypien das Thema erfahren

17.02.20

Der persönliche Brief

Ein Projekt der Fächer Deutsch und Kunst

13.02.20

KunstPROJEKT Für mehr Farbe im IT-Raum!

Kreative Ideen der 10. Klasse

11.02.20

Ausgrabung auf dem Baldehügel

Praxisübung im Fach Kunst

21.11.19

07.10.19

19.09.19


Alle Meldungen