5. Halbzeit der Herausforderung

19.09.2017

Für unsere Gruppen auf „Herausforderung" ist nun die Hälfte geschafft. Hier einige Impressionen und Nachrichten unserer Begleiter.

David (Bodenseeumrundung)

Bei uns gab's heute Brenneselspinat und Brot vom Lagerfeuer, weil ich gegen alle im Minigolf gewonnen hab :) meine Jungs haben es nicht mehr weit und geben das Geld etwas mehr aus jetzt. Immerhin ist die Stimmung endlich sehr gut. Und keine großen Schmerzen mehr an Muskeln etc. Haben bis jetzt noch gespielt, gequatscht und gerätselt. Erstes Mal nicht im Zelt übernachten. Liebe Grüße aus Seemoos ;)

Jonas (Städtetour)

Sind heute übers Tagesziel hinausgeschossen und sind auf nem Dachboden untergekommen und mit Cola und Mannerschnitten versorgt worden. Bin drauf und dran die Burschen dazu zu bringen, bei gutem Wetter auf den Zug zu verzichten und alles mit dem Rad zu fahren.

Samuel (Slowenien)

Nachdem wir heute wettertechnisch und auch mit der Motivation am Tiefpunkt waren, somit völlig verfroren bei 2 Grad, komplett durchnässt, haben wir den Engel auf Erden getroffen. Unsere Klamotten wurden gewaschen und getrocknet. Es gab frischen Käsekuchen und gerade hing des an der Tür.

Valentin (Lech)

Hatten einen wundervollen Abend am Lagerfeuer. Plötzlich hatten wir durch liebe Menschen aus dem Dorf Stockbrotteig, Würstchen und Chips und dann noch Jugendgeschichten aus den 60er Jahren. Mega stark!

Sonja (Gardasee)

Bei uns ist die Stimmung sehr schwankend, aber immer öfter kommt auch: was passiert wenn wir schon früher in Verona sind, können wir dann heim? Oder ich will nach München... Aber sie haben heute eingesehen dass sie trotzdem froh sind es mal gemacht zu haben. Bin gespannt, wo es weitergeht.

Benedict (Notzenweiher)

Die Jungs frieren in der Nacht immer bisschen und sie sagen immer, dass sie kein Bock mehr haben, aber dann kochen sie sich zum Frühstück nach nem halben Brot noch 600 Gramm Nudeln und gehen zu den Kühen, dann ist die Welt wieder tip top. Bin mal gespannt, was sie zu essen bringen. Sie wollen so einkaufen, dass es für einschließlich Montag reicht. So, wie die essen, reicht es wahrscheinlich höchstens für Sonntag.

Sarah (Traunsee)

Meine Mädels haben beschlossen, dass es mit Wandern reicht (2 von 3), nachdem wir heute mitten durch den Wald im Regen gelaufen sind und ein Bauer ihnen gesagt hat, dass es morgen nochmal so regnet und nur der Montag diese Woche trocken wird. Ganz behutsam haben sie gesagt: "Wir sind einfach nicht wie du" (musste erstmal lachen). Sie haben schon Busverbindungen rausgesucht und vorsorglich die Karte in den Mülleimer geschmissen, damit ich sie nicht nochmal motivieren kann.

Sie wollen lieber länger den Tieren im Tierheim helfen. Wir sind gerade in Mondsee. Ich mache heute Abend mal eine größere Reflexion, damit sie sich für die nächsten Tage noch ein paar Ziele stecken.

Vielleicht wandern wir ja am Traunsee noch ein bisschen.

Andreas (Isar)

Wir haben von 460 Euro bis jetzt 60 ausgegeben. Das Geheimnis: zwei Pizzafertigteige für 6 Personen. Wäre Gina heute schon dazu gestoßen, wären es zwei für 7 gewesen. Die Kids haben sich heute Mittag schon gegrämt von wegen "jetzt haben wir auch extra Pizza Teig für Gina gekauft". Ich glaub', heut' geht's das erste Mal hungrig ins Bett.

Anrufservice
facebook Private Realschule Gut Warnberg München Solln
X